SpVgg Hambach – FC Kleinsteinach II 2:1 (1:1)

SpVgg Hambach sichert sich die Meisterschaft

 

Erstens kommt es anders und zweitens als gedacht: Eigentlich wollte die SpVgg Hambach mit einem Sieg gegen den FC Kleinsteinach II die Meisterschaft endgültig unter Dach und Fach bringen, doch dann grätschte die SG Hausen II dazwischen: Am Sonntag-Morgen erreichte die SpVgg die Meldung, dass die Hausener ihre zweite Mannschaft vom Spielbetrieb zurück gezogen haben. Somit stand schon vor der Begegnung gegen Kleinsteinach die Meisterschaft für die Spielvereinigung fest.

Im Spiel taten sich die Hambacher unerwartet schwer und konnten sich am Ende nur knapp mit 2:1 (1:1) durchseetzen. Dabei ging es für die Hausherren sehr gut los. Wie in den vergangenen Spielen dauerte es nur wenige Sekunden bis zu Hambacher Führung. 1:21 Minuten waren gespielt, da zappelte der Ball das erste Mal im Netz. Simon Lutz erzielte das 1:0. Im Anschluss zeigten die Hambacher die bislang schlechteste Saisonleistung. Dies ermöglichte den Gästen noch vor der Pause den 1:1-Ausgleich (38.).

Auch im zweiten Abschnitt fand die SpVgg nie zu ihrer gewohnten Spielweise. Simon Lutz avancierte mit seinem zweiten Treffer (52.) zum Matchwinner und sorgte dafür, dass die Hambacher nach dem Spiel doch noch Grund zur Freude hatten. In der 79. Minute dezimierte sich Kleinsteinach durch eine gelb-rote Karte selbst und die SpVgg rettete den Vorsprung über die Zeit.

 

 

Kleinsteinach 01

Kleinsteinach

SG DJK Abersfeld/Löffelsterz/Reichmannshausen II – SpVgg Hambach 0:5 (0:3)

SpVgg Hambach kurz vor der Meisterschaft

Die SpVgg Hambach gewinnt auch ihr nächstes Spiel in Abersfeld mit 5:0 (3:0) und steuert unaufhaltsam Richtung Meisterschaft. Ein Sieg fehlt den Hambachern noch aus den verbleibenden vier Spielen.

Gegen die SG DJK Abersfeld/Löffelsterz/Reichmannshausen II ging die SpVgg erneut früh in Führung. Bereits in der 2. Minute erzielte Christoph Ort den Führungstreffer. Mit dem glücklichen Tor – seine Flanke verunglückte und fiel ins Netz – im Rücken war der Tabellenführer die spielbestimmende Mannschaft. Die Hausherren versuchten mit Kampf dagegen zu halten, hatten aber gegen die individuelle Klasse der Hambacher keine Chance. Denis Benke (28.) und Markus Ziegler (42.) erhöhten, jeweils nach einem Eckball, für den zukünftige A-Klassisten bis zur Halbzeit auf 3:0.

In der zweiten Hälfte schalteten die Gäste einen Gang zurück und das Spiel plätscherte vor sich hin. Simon Lutz in der 70. Minute und erneut Christoph Ort (82.) stellten den 5:0-Endstand her. Ein lockerer Sieg für Hambach, die weiterhin mit einer weißen Weste an der Tabellenspitze der B-Klasse 6 stehen.

 

Abersfeld 2017 2

Abersfeld 2017

SpVgg Hambach – SG Ermershausen / Schweinshaupten II 6:0 (3:0)

Hambach eilt weiter von Sieg zu Sieg

 

Nur zwei Tage nach dem Spitzenspiel gegen die TG stand für den Aufsteiger aus Hambach das nächste Spiel gegen die SG Ermershausen / Schweinshaupten II an. Der Favorit setzte sich gegen die SG auch erwartungsgemäß mit 6:0 (3:0) durch und eilt in großen Schritten Richtung Meisterschaft.

Am Morgen des Ostermontag sorgte der Schneefall für einige Spielausfälle. Die Hambacher Verantwortlichen entschieden sich aber dafür, dass das Spiel stattfinden konnte. Da einige Stammkräfte nicht spielen konnten, durften die Ersatzspieler, die sonst weniger Spielzeit erhalten ihre Klasse unter Beweis stellen. Auf dem schwierigen Untergrund (schneebedeckter Platz) machten diese ihre Sache sehr gut und ließen den Gästen keine Chance. Bereits nach sechs Minuten war das Spiel entschieden: Markus Ziegler (4.) und zwei Minuten später Denis Benke sorgten früh in der Partie für einen beruhigenden 2:0-Vorpsrung für den Tabellenführer. Im Anschluss entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel. Kurz vor dem Halbzeitpfiff setzte sich Maximilian Schuler auf der Seite gut durch, passte nach innen, wo Michael Hendges nur noch zum 3:0-Halbzeitstand einschieben musste (45.).  

Nach der Halbzeit wurden die Platzverhältnisse besser und auch das Hambacher Spiel. Denis Benke mit einem Doppelpack (56. & 65.) sowie Markus Ziegler (80.) sorgten für den 6:0-Endstand. Bei besserer Chancenverwertung wäre durchaus ein höherer Sieg möglich gewesen. Mit 55 Punkten aus 19 Spielen ist der Spielvereinigung die Meisterschaft kaum mehr zu nehmen.

 Ermershausen 01Ermershausen 02

SpVgg Hambach – TG 48 Schweinfurt 4:0 (4:0)

SpVgg Hambach gewinnt Spitzenspiel und steigt auf

 

Im Spitzenspiel der B-Klasse 6 zwischen dem Tabellenführer SpVgg Hambach und dem Verfolger TG 48 Schweinfurt setzte sich der Klassenprimus mit 4:0 (4:0) durch. Durch den Erfolg baute die Spielvereinigung den Vorsprung auf die Schweinfurter auf nunmehr zehn Zähler aus und durfte sich zudem über den, nun auch rechnerischen, Aufstieg freuen.

Vor rund 200 Zuschauern auf dem Hambacher Sportgelände waren die Hausherren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Im Gegensatz zum Hinspiel ließen sich die Hambacher nicht von den Gästen überraschen, vielmehr überzeugte der Tabellenführer durch aggressives Zweikampfverhalten und hohe Laufbereitschaft. Bereits nach vier Minuten gingen die Hambacher durch Spielertrainer Roman Glöckner in Führung. Nach einer Viertelstunde erhöhte Simon Lutz auf 2:0 und Denis Benke stellte den Spieltand auf 3:0 (21.). Die TG hatte dem Feuerwerk der SpVgg nichts entgegenzusetzen. Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte Markus Ziegler mit dem 4:0-Halbzeitstand (45.).

In der zweiten Hälfte schalteten die Hambacher einen Gang zurück, waren aber weiterhin die bessere Mannschaft. Die TG’ler konnten sich etwas vom Druck der Hambacher befreien, konnten aber dennoch Tormöglichkeiten nicht verhindern. Dass es nicht zu einem Schützenfest gekommen ist, lag an der schlechteren Chancenverwertung der SpVgg im zweiten Spielabschnitt. So blieb es beim 4:0, was von den Hambachern dementsprechend ausgelassen gefeiert wurde.

TG 48 SW 2

TG 48 SW 1

DJK Wettringen – SpVgg Hambach 0:10 (0:5)

Hambach siegt ungefährdet

Mit 10:0 (5:0) besiegt die SpVgg Hambach die DJK Wettringen. Damit bauten die Hambacher ihren Vorsprung auf den Tabellenzweiten TG 48 Schweinfurt auf sieben Zähler aus.

Der Sieg gegen Wettringen war zu keiner Zeit in Gefahr. Bereits in der 1. Minute traf Markus Ziegler zur 1:0-Führung. Die Gastgeber waren gegen den Tabellenführer überfordert und die SpVgg erspielte sich Chance um Chance. Nach einer Viertelstunde erhöhte Stefan Mai, der im Sturm auflief, auf 2:0. Stefan Glöckner per Kopf (25.), wieder Stefan Mai mit einem direkt verwandelten Eckball (30.) und Markus Ziegler (32.) stellten den 5:0-Pausenstand her.

Auch im zweiten Abschnitt waren die Hambacher haushoch überlegen. Christoph Ort erzielte kurz nach der Pause sein erstes Saisontor (49.) und legte in der 60. Minute gleich nach. Weiter ging der Torreigen mit einem Strafstoßtor, verursacht an Stefan Glöckner, von Simon Lutz (70.). Nur zwei Minuten später stand Marco Niklaus am langen Pfosten frei und musste den Ball aus drei Metern nur noch einschieben. Den Schlusspunkt zum 10:0 setzte erneut Simon Lutz (77.).

Am nächsten Wochenende (Samstag, 15. April, 15 Uhr) kommt die TG 48 Schweinfurt zum Spitzenspiel nach Hambach.

 

Wettringen 02

Wettringen 01