SpVgg Hambach – SG DJK Dürrfeld/Obereuerheim 2:3 (1:1)

Hambach verabschiedet sich aus dem Aufstiegsrennen

 

Platz 1 war weg, jetzt sollte wenigstens der Anschluss an den Relegationsplatz gehalten werden. Der Anpfiff im Estadio de la Rocha (roter Platz) war ungewiss. Wegen dem starken Regen bildeten sich Pfützen. Glücklicherweise hörte der Regen aber auf und das Wasser floss ab, so dass ein reguläres Spiel möglich war.

Die SpVgg war vom Kopf her bereits im Sportheim, rechnete man anscheinend fest mit einer Absage. Dass man aber stattdessen auf dem Feld stand und gegenüber ein aggressiver und bissiger Tabellenzweiter, bemerkten die Hambacher zu spät. Bereits nach sechs Minuten stand es 1:0 für die Gäste. Nach 25 Minuten war dieser Rückstand für die Hausherren schmeichelhaft, auch wenn Simon Lutz nach einem Konter die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. In der 29. Minute bestrafte Dominik Biemer einen Fehler der Gäste-Hintermannschaft und erzielte das 1:1. Zu diesem Zeitpunkt hätte der Tabellenzweite aber eigentlich höher führen müssen. Aber nach dem Ausgleichs-Tor kämpften sich die Grün-Weißen ins Spiel und gestalteten den Rest der ersten Hälfte ausgeglichen.

Diesen Schwung konnte man nicht ganz in die zweite Halbzeit mitnehmen und Dürrfeld/Obereuerheim wurde wieder stärker. In einem umkämpften Spiel brachten zwei Fehler der Hambacher Hintermannschaft den Favoriten mit 3:1 in Front (70. und 75. Minute Foulelfmeter). Doch gaben die Hausherren nicht auf. In der 81. Minute wurde Dominik Biemer im Strafraum zu Fall gebracht, den fälligen Strafstoß Roman Glöckner hielt der Gästekeeper zwar, aber beim Nachschuss vom SpVgg-Spielertrainer war er machtlos. Es half aber nichts, in der restlichen Spielzeit fiel kein weiterer Treffer, so dass es bei der knappen, aber alles in allem verdienten Niederlage für den Aufsteiger. Dürrfeld/Obereuerheim hat den Dreier einfach mehr gewollt. Damit scheint die Saison für Hambach gelaufen zu sein, da die beiden Ersten enteilt sind und die hinteren Mannschaften keine Gefahr darstellen.

 

 Drrfeld 2017 01Drrfeld 2017 02