SC Weyer – SpVgg Hambach 1:2 (0:1)

  • Drucken

SpVgg gewinnt Kampfspiel

 

Puh. Durchatmen. 3 Punkte mitgenommen!

Der Dreier war ein richtiger Kampf. Bereits kurz nach dem Anpfiff konnte sich Stefan Mai im Tor auszeichnen. Während der Keeper in den letzten Spielen fast beschäftigungslos war, musste er dieses Mal das ein oder andere Mal in höchster Not retten. So auch kurz nach dem Beginn, als ein Weyrer Stürmer nach einer Hereingabe völlig frei im Strafraum zum Schuss kam. Die Hausherren versuchten ausnahmslos mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen und die Hambacher machten sich am Anfang in der Defensive durch individuelle Fehler das Leben selbst schwer, schafften es aber gemeinsam immer wieder den Ball zu klären. Vorne konnte sie SpVgg sich auch das ein oder andere Mal „durchspielen“ und in der 16. Minute brachte Dominik Biemer, wie bereits das Spiel zuvor, die Gäste in Führung. Danach war der Wille des SC Weyer gebrochen und die SpVgg Hambach tat sich merklich leichter.

Bis zum 2:0 durch Fabian Müller kurz nach Wiederanpfiff (52. Minute). Zu diesem Zeitpunkt gab es noch keine gelbe Karte. Mit dem zweiten Tor drehte sich plötzlich das Match. Hambach ließ nach, war nicht mehr so klar in den eigenen Aktionen und Weyer witterte die Chance. Immer wieder kam es zu hitzigen Duellen im Mittelfeld, die, anders als in der ersten Hälfte, oftmals zugunsten der Heimelf ausgingen. Folgerichtig fiel in der 68. Minute der Anschlusstreffer. Und danach hätten die Hausherren durchaus auch den Ausgleich erzielen können, aber Mai ließ keinen Ball mehr vorbei. Kurz vor dem Ende verloren die grün-weißen Süleyman Gülsin durch eine gelb-rote Karte, konnten den Sieg aber in Unterzahl über die Zeit retten.

 

 

 

 

Weyer 2017 01

 

 

2. Mannschaft:

SG Dittelbrunn II/Hambach II – SG Abersfeld/Löffelsterz/Reichm. II      0:5 (0:3)