9. Spieltag: SpVgg Hambach – FV 09 Sulzheim 3:0 (2:0)

  • Drucken

Hambach findet in die Spur

 

Na also. Geht doch. Endlich. Gut gespielt und gewonnen. Chancen vorne genutzt, hinten kein Gegentor zugelassen. Es hat einfach gepasst:

20 Grad, herrlicher Sonnenschein. Es war ein schöner Sonntagnachmittag. Mit dem FV Sulzheim kam der Tabellendritte nach Hambach, der bis dato die meisten Treffer der Liga erzielt hatte. Dass die Gäste vorne ihre Qualitäten haben, merkte man schon von Beginn an, aber die SpVgg verteidigte konzentriert – auch bei hohen Bällen – so dass die Sulzheimer Stürmer für keine Gefahr sorgten. Im Gegensatz zur Hambacher Offensive. Bereits in der Anfangsphase näherten sich die grün-weißen dem Tor der Gäste an und in der 12. Minute erzielte Dominik Biemer die 1:0-Führung, nachdem ihm wenige Minuten zuvor ein Elfmeter verwehrt wurde. Auch danach wurde es immer wieder im Strafraum des FV gefährlich. Immer wieder schlugen die Außenspieler gefährliche Flanken in den Strafraum. Die größte Möglichkeit: Simon Lutz hatte das 2:0 auf den Fuß, aber die Kugel rutschte ihm über den Spann. In der 28. Minute segelte der Ball wieder in den Sechzehner und Denis Benke baute die Führung aus. Danach verflachte das Spiel etwas.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Hausherren Glück. Sulzheim hatte nach Wiederanpfiff zwei sehr gute Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen, nutzte diese aber nicht. Nach zehn Minuten bekam die SpVgg das Spiel wieder unter Kontrolle und brachte den Sieg souverän nach Hause. Dominik Biemer schnürte in der 74. Minute seinen Doppelpack, als er energisch nachsetzte und dem Gäste-Keeper den Ball abluchste und zum 3:0-Endstand einschob.

Sulzheim 2017 02

Sulzheim 2017 01