SG SG Dittelbrunn II/SpVgg Hambach II – TSV Grettstadt II 1:0 (0:0)

  • Drucken

2. Mannschaft mit erstem Saisonsieg

 

Letzter gegen Vorletzter. Dementsprechend wollten wir gegen Grettstadt den ersten Saisonsieg einfahren. Und die Jungs haben alle, die glaubten die „Zweite“ sei nicht wettbewerbsfähig, Lügen gestraft. Ohne Unterstützung von Spielern der 1. Mannschaft jubelte die SG über den Dreier.

Man mag es bei dem Ergebnis kaum glauben, aber insbesondere die beiden Sturmreihen konnten sich immer wieder gut in Szene setzen und sich Chancen erspielen. In der Defensive standen die Hambacher nicht immer sicher, insbesondere wenn die Gäste über die außen nach vorne spielten, waren sie gefährlich.

Eher zu glauben ist, dass beide Torhüter einen überragenden Job machten und ihre Mannschaft ihm Spiel hielten. Marcel Greubel hielt den Kasten der Heimelf sauber und hatte entscheidenden Anteil am Sieg.

Nichtsdestotrotz war Dittelbrunn/Hambach die spielbestimmende Mannschaft. Der Sieg war verdient, da die Hausherren insgesamt die bessere Spielanlage aufwiesen und auch die größeren Chancen hatten. In der 70. Minute mussten sie allerdings erstmal einen Rückschlag hinnehmen: Der Kapitän Stefan Thieroff sah nach einem Foulspiel die gelb-rote Karte und beim Stand von 0:0 mussten die SpVgg mit einem Mann weniger auskommen. Dass sie am Ende trotzdem jubeln durften, haben sie Ömer Yalcinkaya zu verdanken. Zwei Minuten vor dem Ende verwandelte der Routinier einen Elfmeter zum Siegtreffer.