3. Spieltag (verlegt): TV Oberndorf – SpVgg Hambach 1:2 (1:0)

  • Drucken

Gelungener Saisonauftakt

Es ging wieder los. Und wie: Gleich zu Beginn musste die SpVgg Hambach beim Meisterfavoriten aus Oberndorf antreten (das Spiel wurde vorverlegt). Trotz der guten Vorbereitungsergebnisse merkte man die Anspannung vor dem Saisonauftakt.

Der Aufsteiger versuchten sein gewohntes Spiel aufzuziehen, Oberndorf attackierte früh. In den ersten Minuten waren die Gäste teilweise nicht konsequent genug im Zweikampf und beim Passspiel, so dass immer wieder einfache Ballverluste zu verzeichnen waren. In der 11. Minute dann der Rückschlag. Nach einem Abwehrfehler konnten die Gastgeber in Führung gehen. Ein überflüssiger Rückstand, da die SpVgg bis dato keine Torchance zugelassen haben und die aktivere Mannschaft waren. Mit zunehmender Spieldauer drückten die Grün-Weißen Oberndorf immer stärker in die Defensive und kamen auch zu Tormöglichkeiten. Simon Lutz mit drei Fernschüssen, Markus Ziegler frei vor dem Keeper und Stefan Glöckner nach einem Eckstoß vergaben aber. Insbesondere bei Standards waren die Gäste immer gefährlich. Bis zur Halbzeit gelang allerdings kein Treffer.

Dies war der Spielvereinigung kurz nach Wiederanpfiff vorenthalten. Markus setzte sich auf der Seite durch, zog nach innen, sein Schuss aus 18 Metern konnte der gegnerische Keeper nur zur Seite abprallen lassen und der eingewechselte Michael Hendges verwandelte den Abstauber aus spitzem Winkel (48.). In der zweiten Hälfte waren die Hambacher nun die absolut überlegene Mannschaft und drängten auf den Siegtreffer. In einem kampfbetonten Match spielte sich das Geschehen nur noch in der Hälfte der Hausherren ab. Aus der sicheren Defensivreihe heraus, kombinierten der Aufsteiger gefällig bis zum Strafraum. Nur im Abschluss fehlte das Glück. Und so wurde Michael Hendges zum Matchwinner: Nach einem Gewühl im Strafraum, fiel der Ball dem Stürmer vor die Füße und der stocherte den Ball zum viel umjubelten Siegtreffer ins Netz.

Ein gelungener Saisonauftakt gegen einen starken Gegner.

 

TV Oberndorf 2017