TG 48 Schweinfurt – SpVgg Hambach 1:1 (1:0)

Punkteteilung beim Spitzenspiel

Spitzenspiel in Schweinfurt. Erster gegen Zweiter. Vor dem Spiel war die Anspannung groß, sollten wir unseren Vorsprung ausbauen können oder die Tabellenführung verlieren?
In der ersten Halbzeit kaufte die TG uns den Schneid ab. Keine Aggressivität in den Zweikämpfen und zu wenig Bewegung, so dass es keine Anspielmöglichkeiten gab. Dagegen waren die Hausherren spritziger und wacher als wir. Die Folge: nach 21 Minuten war unsere Serie gebrochen. Nach sieben Spielen und 651 Minuten mussten wir unser erstes Gegentor in der Saison hinnehmen und einem Rückstand hinterherlaufen. Bis zur Halbzeit gelang uns aber nach vorne nicht viel. Wenigstens ließen wir auch nicht viele Chancen zu.
In der Pause nahmen wir einige Umstellungen vor und es zeigte sich ein anderes Bild. Wir waren präsenter und kamen unsererseits zu Tormöglichkeiten. Wir drängten auf den Ausgleich und Simon Lutz erzielte per schönem Schuss das 1:1 (71.). Im Anschluss wollten beide Teams den Dreier. Nach der Gelb-Roten Karte für Maxi Schuler kurz vor Schluss spielten wir nur noch zu zehnt, verzeichneten dennoch die besseren Torchancen. Der Siegtreffer aber gelang keiner Mannschaft mehr. Das Unentschieden geht auf Grund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten in Ordnung. Trotz des ersten Gegentors und Punktverlust konnten wir den Abstand auf die TG wahren.

 TG 48 Schweinfurt