Toto-Pokal Kreis Schweinfurt Runde 1

SpVgg Hambach – SC Hesselbach             1:3 (0:2)

Hambach scheidet aus dem Toto-Pokal aus

In der 1. Runde des bayerischen Toto-Pokals musste die SpVgg Hambach eine 1:3 Niederlage hinnehmen und ist aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Gegen den Kreisligaabsteiger SC Hesselbach unterlagen die Hambacher am Ende unglücklich.

In der ersten Halbzeit waren die Gäste die klar bessere Mannschaft. SpVgg-Keeper Stefan Mai hielt seine Mannschaft im Spiel und sorgte dafür, dass sein Team „nur“ mit einem 0:2-Rückstand in die Pause ging. Unter anderem entschärfte der Torhüter einen Elfmeter der Hesselbacher. Bei den zwei Toren (10. und 44. Minute) war er allerdings machtlos.

In der zweiten Hälfte fruchteten die Umstellungen von Spielertrainer Roman Glöckner und die Heimelf konnte gar den Anschlusstreffer erzielen. Dieser fiel kurios: Roman Glöckner vergab einen Strafstoß, wurde beim Nachschuss aber gefoult. Die Folge: Gelb-Rote Karte für Hesselbach und erneuter Elfmeter für die SpVgg, den Markus Ziegler eiskalt verwandelte. Trotz Überzahl gelang den Hambachern kein weiteres Tor und der Kreisklassist konnte in der 78. Minute durch ein Eigentor die Entscheidung erzwingen.

Coach Roman Glöckner war nur bedingt zufrieden: „In der ersten Halbzeit haben wir zu viel Chancen zugelassen. Das müssen wir in Zukunft verbessern. Mit der zweiten Hälfte war ich größtenteils zufrieden. Der Pokal war für uns nur ein weiterer Test. Wir konzentrieren und voll und ganz auf den Saisonstart am 31. Juli.“